Yoga im Büro 2017-03-26T11:35:04+00:00

Yoga im Büro

Fitte Mitarbeiter sind seltener krank!

Yoga im Büro? Ja, denn der Umgang mit der alltäglichen Informationsfülle, der ständigen Erreichbarkeit und dem permanenten Termindruck erfordert spezielle Fähigkeiten, um Aufgaben dauerhaft erfolgreich zu bewältigen und dabei gesund und zufrieden zu bleiben.

Dieser Notwendigkeit tragen bereits viele Menschen Rechnung, was die Nachfrage an Angeboten im Entspannungs- und Wellnessbereich zeigt.

Trotzdem mehren sich die Zahlen der Krankschreibungen, und es vergeht kein Tag, an dem nicht in Zeitungen, Informationsheften der Krankenkassen oder Fachjournalen Studien über die Zunahme von psychischen Erkrankungen von Arbeitnehmern zu lesen ist. Es ist kein Zufall, dass sich seit einigen Jahren vor allem Yoga eines wachsenden Zulaufes erfreut, weil es die körperliche Fitness und den Stressabbau fördert.

Warum Yoga im Büro?

Yoga ist eine im westlichen Kulturkreis akzeptierte Wissenschaft, Methode und Philosophie. Der Erhalt körperlicher und geistiger Gesundheit wird nachweislich gefördert:

  • Yoga verbessert die physiologische wie neurophysiologische Wirkung.
  • Yoga unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung, insbesondere die Selbstwahrnehmung und Reflexionsfähigkeit.
  • Gestärkt werden u.a. der konstruktive Umgang mit Konflikten und belastenden Situationen.
  • Aktives Gesundheitsmanagement ist Führungsaufgabe.
  • Yoga ist peiswert und kann ohne größere Investitionen ausgeübt werden.

Wirkung auf den Teilnehmer:

  • Stressabbau und Sensibilisierung für Körpersignale
  • Steigerung der Konzentrationsfähikeit
  • Entwicklung der Reflexionsfähigkeit, u.a. durch angstfreie Eigenwahrnehmung
  • Förderung der Kommunikationsfähigkeiten
  • Schulung von Empathie

Nutzen für das Unternehmen:

  • Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • Reduzierung von Fehlzeiten
  • Steigerung der Produktivität
  • Verbesserung des Teamgeistes und Identifikation mit dem Unternehmen
  • Einsparung durch weniger Krankmeldungen (Studie der BBK: jeder Euro in die Gesundheit der Mitarbeiter verringert die Krankheitskosten um 5,90€)

Inhalte und Ziele eines Kurses

Yoga ( = Verbindung, Harmonie) bezieht immer alle Ebenen des Menschseins ein. Der (sichtbare) Körper ist mit feineren Ebenen (Emotion und Gedanken) verwoben und nur durch die Gegenwart erfahr- und veränderbar:

  • einfache Körperübungen: Gespür für den Körper entwickeln, Körpersignale wahrnehmen
  • Atemübungen: Kraft tanken und verbrauchte Energie abgeben
  • Achtsamkeitstraining (Affirmation, Visualisierung): Ausgleich der Gehirnaktivitäten
  • Tiefenentspannung: Freiwerden der selbstregulierenden Ebene
  • Meditation: Stille erfahren, der eigenen Wissensquelle nachspüren
  • kognitive Interventionen zur Stressbewältigung: Bewußtmachen und Verändern stressverschärfender Einstellungen

Wo und wann?

Ich komme gerne zu Ihnen im Raum Weinheim – Mannheim.
Die Übungszeiten passe ich den gegebenen Möglichkeiten an: über Mittag oder nach dem Arbeitstag. Oder:
Warum nicht einmal am Morgen einen Arbeitstag mit Yoga starten?

Wie?

Kurse über 8 – 10 Wochen
über die Länge der einzelnen Stunden entscheiden Sie: 60/ 75 Minuten.
Kostenlose und unverbindliche Vorstellung der Yogapraxis
Yoga bei Tagungen und Seminaren

Wer?

Alle Altersstufen sind geeignet, es bestehen keine Anforderungen an Gelenkigkeit oder Kondition.
Je nach Raumgröße und Interesse ist eine Gruppe mit 8 bis 15 Teilnehmern ideal.
Die Maßnahmen innerhalb der Betrieblichen Gesundheitsförderung sind steuerbefreit nach dem §3 Nr.34 EStG.